Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Wahlbeobachter
(recht.oeffentlich)
    

Das Recht der Bundesrepublik kennt den Begriff des Wahlbeobachters nicht. Die Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses sind grundstzlich ffentlich, so dass jeder Brger das Recht hat daran teilzunehmen. Das Recht beschrnkt sich aber auf die Teilnahme. Es besteht kein Recht zur Einsichtnahme in die Wahlunterlagen. Ggf. knnen strende Brger vom Wahlleiter aus dem Wahllokal verwiesen werden.

In Deutschland verwenden rechtspopulistische Organisationen den Begriff Wahlbeobachter um den Eindruck zu erwirken, Wahlen in Deutschland mssten hnlich wie in instabilen Staaten besonders beaufsichtigt werden um einen Mibrauch durch die sog. "Altparteien" zu verhindern.

Begrifflich zu unterscheiden davon sind die Wahlhelfer.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise