Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Sachbefugnis/Sachlegitimation
(recht.allgemein.prozess)
    

Mit Sachbefugnis (= Sachlegitimation) bezeichnet man die Befugnis der Prozessbeteiligten, materiellrechtlich über das geltend gemachte Recht verfügen zu können. Dabei spricht man auf Klägerseite von der Aktiv- und auf Beklagtenseite von der Passivlegitimation

Von der Sachbefugnis ist die Frage der Prozessführungsbefugnis abzugrenzen.

Für ein Beispiel siehe unter Aktivlegitimation.

Auf diesen Artikel verweisen: Parteiwechsel * Prozessführungsbefugnis/Prozessstandschaft * Aktivlegitimation/Passivlegitimation